Geschichte: Die Liebe zum Wein ist bei uns Tradition

Paul Keel, Spross einer Bauernfamilie aus Rebstein SG, eröffnete nach dem Krieg in Siebnen ein Lebensmittelgeschäft. Der Grundstein einer fortwährenden Familientradition war damit gelegt. Nebst Gemüse und Früchten waren auch Weine von Anfang an ein fester Bestandteil des Sortiments. Als sich der Senior langsam zur Ruhe setzte, übernahm sein Sohn René im März 1978 den etablierten Familienbetrieb. Die erfreuliche Entwicklung der Sparte Weine führte 2002 zur Abgrenzung vom Lebensmittelgeschäft und zur Gründung von Keel-Weine mit der dazugehörenden Lokalität in Siebnen. In der Vinothek Cavetta in Pfäffikon fand die Familie Keel im Jahr 2005 die idealen und stimmigen Lokalitäten für die geplante Geschäftserweiterung. Im Herbst 2007 öffnete der dritte Standort bei Vinofiori in Lachen seine Tore. Die Keels bleiben ihrer Tradition auch weiterhin treu: Sohn Oliver ist nun bereits die dritte Generation, die sich mit Begeisterung und fachlicher Kompetenz für das Familienunternehmen engagiert.